Drucken

PSV-Beitrag – Weitere Umsetzungsschritte

Der neu eingeführte gesetzliche Insolvenzschutz für Pensionskassenzusagen über den Pensions-Sicherungs-Verein (PSV) führt dazu, dass im Jahr 2021 erstmals Beiträge an den PSV zu zahlen sind.

Wir setzen uns weiterhin für eine starke betriebliche Altersversorgung ein und dafür, dass die Hamburger Pensionskasse von 1905 VVaG (HPK) die PSV-Beiträge übernehmen kann. Ob dieses Ziel im Hinblick auf die aktuelle politische Lage in diesem Jahr allerdings verwirklicht werden kann, ist leider weiterhin unklar.

Unabhängig davon, ob dieser angestrebte Weg der Beitragsübernahme umgesetzt werden kann, unterstützen wir unsere Mitgliedsunternehmen in jedem Fall bestmöglich und tun alles dafür, dass sie mit möglichst wenig Aufwand und Kosten belastet werden. Die HPK möchte dementsprechend alle Berechnungen für ihre Mitgliedsunternehmen durchführen, die für eine Ermittlung der PSV-Beiträge und für die Meldung an den PSV erforderlich sind.

Ablauf für die Meldung und Beitragszahlung

Inzwischen hat der PSV viele Unternehmen angeschrieben und den Erhebungsbogen für die Meldung der Beitragsbemessungsgrundlage übersandt. Unter Punkt „V. Pensionskassenzusagen“ des Erhebungsbogens ist die Beitragsbemessungsgrundlage für die mit der HPK durchgeführten Pensionskassenzusagen einzutragen, die wir für Ihr Unternehmen ermitteln und im Rahmen eines Kurztestats zur Verfügung stellen.

Bleibt es dabei, dass die HPK die PSV-Beiträge nicht übernehmen darf, sorgt der folgende Ablauf für eine möglichst effiziente Umsetzung:

  1. Die HPK übermittelt den Mitgliedsunternehmen spätestens im August die für sie maßgebliche Bemessungsgrundlage als Kurztestat.
  2. Das Mitgliedsunternehmen meldet die Bemessungsgrundlage über den Erhebungsbogen spätestens im September an den PSV.
  3. Der PSV setzt den PSV-Beitrag fest und übermittelt den Mitgliedsunternehmen entsprechende Beitragsrechnungen.
  4. Das Mitgliedsunternehmen begleicht die vom PSV erstellte Beitragsrechnung im Dezember.
     

Zusatzvereinbarung mit der HPK und Klärung der Arbeitgebernummern

Damit die HPK für ihre Mitgliedsunternehmen die Beitragsbemessungsgrundlage ermitteln darf, ist aus aufsichtsrechtlichen Gründen eine zusätzliche vertragliche Vereinbarung zwischen HPK und den einzelnen Mitgliedsunternehmen erforderlich. Wir benötigen die rechtsverbindlich unterschriebene Zusatzvereinbarung in 2-facher Ausfertigung.

Ohne den Abschluss und die fristgerechte Rücksendung der Zusatzvereinbarung dürfen wir leider nicht tätig werden. Bei keiner bzw. einer verspäteten Rücksendung der Vereinbarung besteht dementsprechend das Risiko, dass die Mitgliedsunternehmen ihre Melde- und Zahlpflichten gegenüber dem PSV nicht fristgerecht erfüllen können.

Eigenständige Zusatzvereinbarung für jedes Mitgliedsunternehmen
Bitte berücksichtigen Sie, dass für jedes Mitgliedsunternehmen eine eigenständige Vereinbarung mit der HPK abgeschlossen werden muss. Auch dann, wenn die Meldung der HPK-Beiträge für eine Unternehmensgruppe bisher zentral über ein Mitgliedsunternehmen durchgeführt wird, müssen für sämtliche Unternehmen der Gruppe jeweils eigenständige Vereinbarungen abgeschlossen werden.

Falls für ein rechtlich selbständiges Mitgliedsunternehmen über die Jahre (z.B. aufgrund von Betriebsübergängen oder Umstrukturierungen) mehrere Arbeitgebernummern bei der HPK bestehen, benötigen wir zudem die Information, welche aktuellen und ggfs. ehemaligen Arbeitgebernummern zusammengefasst werden sollen.

Kontaktperson benennen
Sehr gerne können Sie uns eine Kontaktperson in Ihrem Haus benennen, welche die von uns erstellten Kurztestate erhalten soll. Wenn Sie uns keine spezielle Kontaktperson mitteilen, werden wir die Testate an die Geschäftsleitung übermitteln.

Informationen an die HPK übermitteln
Die Angaben zu den Arbeitgebernummern und der Kontaktperson tragen Sie bitte in die Excel-Vorlage ein und senden Sie diese bitte an unterlagen@hhpv.de.

Für die Berechnung der arbeitgeberbezogenen Bemessungsgrundlage wendet die HPK ein standardisiertes Berechnungsverfahren an. Auf diese Weise entstehen den Mitgliedsunternehmen für die Ermittlung der Bemessungsgrundlage sowie für das Kurztestat keine zusätzlichen Kosten. Dazu gehört insbesondere der einheitliche Berechnungsstichtag 31.12., den wir unabhängig vom ggf. abweichenden Geschäftsjahr des Unternehmens verwenden.


(Stand: 07.06.2021)


 

Digitale Informationsveranstaltungen

Ausführliche Informationen zur Zusatzvereinbarung und dem Ablauf zur Umsetzung der PSV-Beitragspflicht bietet die HPK bei zwei Informationsveranstaltungen an (Dauer max. 1 Std.).

Sie können Ihren gewünschten Termin auswählen (beide Veranstaltungen sind inhaltlich identisch), eine Registrierung ist nicht notwendig. Es sind ausreichend Plätze vorhanden.

Diese Termine stehen zur Auswahl: 

  • 17. Juni 2021 um 10 Uhr
  • 7. Juli 2021 um 10 Uhr


Die Veranstaltungen finden über Microsoft Teams statt, Sie können aber auch über den Browser teilnehmen (ohne App).
 



Termin herunterladen
Über den entsprechenden Button werden die Termininformationen als Datei heruntergeladen und Sie können den Termin so in Ihrem Microsoft Outlook-Kalender speichern.

 

Ein Tipp: Sofern das Abspeichern der Termine in Ihrem Kalender nicht möglich ist, kopieren Sie einen der Direktlinks und tragen Sie diesen einfach selbst in Ihrem Kalender ein.
 



Direktlinks zu den Veranstaltungen
Sie können an den Veranstaltungen auch ad hoc teilnehmen, hierfür stehen Ihnen folgende Links zur Verfügung.
 

1. Termin am 17. Juni 2021 um 10 Uhr: https://teams.microsoft.com/l/meetup-join/19%3ameeting_MTYxNGJmOGMtODhiMy00YzBlLTljYTMtYTJjOTUyMTY3YThm%40thread.v2/0?context=%7b%22Tid%22%3a%225b67945d-ceaf-4b30-86f8-1bfee204f1c8%22%2c%22Oid%22%3a%22a15121de-9389-4b0d-a816-166b375b57b5%22%2c%22IsBroadcastMeeting%22%3atrue%7d&btype=a&role=a


2. Termin am 7. Juli 2021 um 10 Uhr: https://teams.microsoft.com/l/meetup-join/19%3ameeting_Y2RjOWYzM2YtZTdiYS00OTIzLWFhNDctYjc1NjMyY2IzYzEy%40thread.v2/0?context=%7b%22Tid%22%3a%225b67945d-ceaf-4b30-86f8-1bfee204f1c8%22%2c%22Oid%22%3a%2275077c36-2606-4a4a-ba96-6361835dec72%22%2c%22IsBroadcastMeeting%22%3atrue%7d
 



Technische Voraussetzungen
Um über den Link an den Veranstaltungen teilzunehmen, nutzen Sie einen Browser mit aktiviertem JavaScript. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

(Stand: 14.06.2021)

 
Impressum   | Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
© Hamburger Pensionsverwaltung eG